Porträt

Hier können Sie ein Porträt des bioversums herunterladen mit kurzen Informationen über das Museum, die Ausstellung, Öffnungszeiten, Preise und Anfahrt.

Porträt herunterladen

 

Pressefotos

Die Fotos und Texte sind zur redaktionellen Verwendung unter Angabe der Quelle und des Urhebers freigegeben. Die Fotos können in einer höheren Auflösung heruntergeladen werden. Die Bildtexte und Urheberrechte finden Sie auch in den Metadaten der Fotos.

 

Außenbereich

Das bioversum Kranichstein wurde 2008 im Zeughaus, das zum Ensemble des Jagdschloss Kranichstein gehört eröffnet. Im Zeughaus befinden sich die beiden Ausstellungsräume zu den Themen "Biologische Vielfalt" und "Biologische Invasionen" und das Besucherlabor, in dem Veranstaltungen für Kindergärten, Schulklassen und Einzelbesucher durchgeführt werden.

Bei den Veranstaltungen werden auch der Museumsgarten und die umliegende Landschaft genutzt. Die Besucher erkunden nicht nur das Museum, sondern auch den Buchenwald, den Ruthsenbach, den Backhausteich und den Schlossgarten.

 

Raum "Biologische Vielfalt"

Forschungsgegenstand ist der Buchenwald, in Form eines großen Waldbodendioramas, das mit optischen Tricks Einblicke auch unter die Erdoberfläche ermöglicht. 17 Werkstattstationen, für verschiedene Zielgruppen aufbereitet, bieten den Besuchern die Möglichkeit, unterschiedliche Aspekte der Biodiversität dieses Waldausschnittes zu untersuchen.

Hörstation Amphibien

Im bioversum Kranichstein erfahren die Besucher an verschiedenen Hörstationen Wissenswertes über die Bewohner des Waldes.  Foto herunterladen

Amphibienteich

Wer lüftet das Geheimnis um die verschiedenen Amphibieneier? Im bioversum Kranichstein verraten die heimischen Amphibien den Besuchern spannende Geschichten zu ihrem Nachwuchs.  Foto herunterladen

Vogelstimmenspiel

Im bioversum Kranichstein können sich die Besucher ihr eigenes Vogelstimmenkonzert zusammen stellen. Dabei erfahren sie ganz nebenbei, zu welcher Tageszeit die Vögel singen und ob sie im Winter bei uns bleiben oder lieber in wärmeren Regionen überwintern.  Foto herunterladen

Pilzbaukasten

Lamellenpilz oder lieber Röhrenpilz? Im bioversum Kranichstein werden die Besucher selbst aktiv. Wie in der Pilzwerkstatt, in der sich jeder seinen Lieblingspilz aus verschiedenen Bausteinen zusammen bauen kann.  Foto herunterladen

Pilzbaukasten

Lamellenpilz oder lieber Röhrenpilz? Im bioversum Kranichstein werden die Besucher selbst aktiv. Wie in der Pilzwerkstatt, in der sich jeder seinen Lieblingspilz aus verschiedenen Bausteinen zusammen bauen kann.  Foto herunterladen

Station Säugetiere

Hinter den Schubladen verbirgt sich so manches Geheimnis, wie zum Beispiel das Fell einer Fledermaus oder das Stachelkleid eines Igels.  Foto herunterladen

Station Säugetiere

Hier wird zusammen gerätselt: ist es das Fell eines Rehs oder vielleicht doch ein Fuchs? Zumindest der Igel ist leicht zu erkennen!  Foto herunterladen

 

 

Raum "Biologische Invasionen"

Tiere und Pflanzen sind immer bestrebt sich weiter auszubreiten. Wie Menschen seit jeher in diesen Prozess eingreifen und welche Folgen diese Invasionen für die Umwelt haben, können die Besucher an den Themenstationen des zweiten Raumes selbst erkunden. Ob Gartengestaltung, Forst- und Landwirtschaft, die Jagd oder der Luft- und Schiffsverkehr – alles hat biologische Konsequenzen.

Ackerbau

Was kam mit neuen ertragreicheren Getreidesorten als blinde Passagiere noch alles zu uns? Die Besucher des bioversum Kranichstein machen sich mit allen Sinnen auf Spurensuche.  Foto herunterladen

Markststand

Klar, diese Lebensmittel kennen wir alle. Aber seit wann gibt es Kartoffeln, Thymian und Pfirsische überhaupt bei uns und wo kommen sie ursprünglich her? Am Marktstand im bioversum Kranichstein gibt es viel Spannendes zu unseren Lebensmitteln zu entdecken.  Foto herunterladen

Lebensmittelspiel

Was kam bei den Darmstädtern wohl in der Steinzeit auf den Teller? Erdbeeren oder doch eher Hirse? Im bioversum Kranichstein können die Besucher ausprobieren, ab wann viele bekannte Lebensmittel in unserer Region bekannt waren.  Foto herunterladen

Station Gartenpflanzen

Tulpen kennt jedes Kind. aber woher kommen sie und seit wann werden sie in unseren Gärten angepflanzt? Im bioversum Kranichstein können die Besucher diese und viele andere Fragen beantworten.  Foto herunterladen

 

Ferienprogramme

Im bioversum Kranichstein finden regelmäßig in den Oster-, Sommer- und Herbstferien Ferienprogramme zu unterschiedlichen Themen statt. Die Kinder untersuchen zum Beispiel den Lebensraum Wasser, bauen eine Insektennistwand oder lernen, wie man ein Feuer nur mit Naturmaterialien macht.

 

Ferienprogramm - Bau von Nisthilfen für Wildbienen

Im bioversum Kranichstein wird geforscht, getüftelt und gewerkelt. Dabei entstehen auch bleibende Werte wie diese Nisthilfe für Wildbienen.  Foto herunterladen

Werkstätten und Projekttage

Was man selbst erlebt oder selbst herausgefunden hat, vergißt man nicht so schnell. Im bioversum Kranichstein erarbeiten sich die Schüler selbst das Wissen und das Verständnis für die Vorgänge in der Natur. Mit Hilfe von Suchaufträgen, Spielen und Untersuchungen von Lebensräumen forschen die Schülerinnen und Schüler zu vielfältigen Themen.

Lebensraum Wiese

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Wald und Wiese? Im bioversum Kranichstein erforschen die Schüler verschiedene Lebensräume.  Foto herunterladen

Gewässeruntersuchung

Gute Ausrüstung ist alles! Im bioversum Kranichstein sind die Schülerinnen und Schüler ganz nah dran, wenn es darum geht, das Ökosystem See zu erforschen.  Foto herunterladen

Projekttag "Wald & Wiese"

Was fliegt und krabbelt da auf der Wiese? Ausgerüstet mit Keschern und Bestimmungsliteratur untersuchen die Schülerinnen und Schüler das Ökosystem Wiese.  Foto herunterladen