FORSCHEN - SPIELEN - BEOBACHTEN

für Familien mit Kindern im Alter von 6 - 10 Jahren

 

Buchungsinfos (PDF)

 

Das Besucherlabor bietet jeden Sonntag ein auf die Jahreszeit abgestimmtes Programm. Die Veranstaltungen finden zum Teil im Besucherlabor und zum Teil draußen statt. Besucherlabore, die komplett draußen stattfinden, sind als Exkursionen gekennzeichnet.

Die Besucherlabore sind als Gemeinschaftsaktivität für Familien konzipiert. Daher können Kindergeburtstage nicht im Rahmen unserer Besucherlabore gefeiert werden. Viele Themen aus dem Besucherlaboren sind jedoch auch als Kinderwerkstatt buchbar und können dann speziell für die Geburtstagsgesellschaft durchgeführt werden. Eine Teilnahme von Gruppen ist nur dann möglich, wenn es am gleichen Tag noch freie Plätze gibt und eine Begleitperson für jeweils zwei Kinder mit dabei ist.

Das Besucherlabor ist explizit dafür gedacht, dass Eltern oder Großeltern mit den Kindern zusammen etwas machen und erleben. Daher ist es nicht möglich, dass Kinder ohne Begleitung an den Besucherlaboren teilnehmen.

 

Wann: jeden Sonntag

Uhrzeit: 14:00 Uhr und 15:30 Uhr

Kosten: 6,00 € pro Person (inkl. Museumseintritt und Materialkosten)

Anmeldung: Wir empfehlen eine Anmeldung, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Die reservierten Plätze werden bis 20 Minuten vor Führungsbeginn frei gehalten. Wenn noch Plätze frei sind, ist eine spontane Teilnahme möglich.

 

So, 07. August 2016

"Warum man keine eckigen Seifenblasen machen kann - Versuche rund um die Seifenblase"

Keine Frage, Seifenblasen sind klasse! Aber warum sind sie immer rund? Und warum schillern sie in allen Farben? Wie groß kann man Seifenblasen eigentlich machen? Wir experimentieren im Museumsgarten und haben dabei jede Menge Spaß!
Leitung:
Corinne Wacker, Diplom-Biologin

 

So, 14. August 2016

"Die Farben der Natur - Exkursion in den Wald und auf die Wiese "

Wald und Wiese sind nicht einfach nur grün, sondern richtig bunt und all diese Farben haben eine Aufgabe. Wir schauen uns an, welche Farben wir in Wald und Wiese finden können. Aus unseren Funden stellen wir eine Farbkarte her oder malen mit Pflanzen- und Erdfarben ein Bild für zu Hause.
Leitung: Christiane Kern, Diplom-Biologin

 

So, 21. August 2016

"Mich haut so schnell nichts um! Experimente zur Sturmfestigkeit von Bäumen"

Immer wieder fegen Stürme durch das Land und werfen mit ihrer Kraft auch große Baumriesen um. Wovon hängt es eigentlich ab, ob ein Baum standhaft ist oder nicht? Welche Wälder sind sturmbruchgefährdet und welche halten die Naturgewalten besser aus. Lasst es uns in einem Modellversuche ausprobieren!
Leitung: Corinne Wacker, Diplom-Biologin

 

So, 28. August 2016

"Flechten, Knoten, Stecken - Vielfältiges Baumaterial aus der Natur"

Heute erforschen wir die Eigenschaften der Pflanzen aus dem Wald und vom Feldrand. Manche Pflanzen sind biegsam und reißfest. Andere sind stabil und nicht verformbar. Wir bauen aus den verschiedenen Pflanzen einen Kranz und lernen dabei ihre Namen und Eigenschaften kennen: Von Efeu und Gräsern über Baumrinde bis zu den dekorativen Früchten und Zapfen.
Leitung:
Bettina Wurche, Diplom-Biologin

So, 04. September 2016

"Tusche, Tinte, Federkiel - Versuche mit verschiedenen Federn und selbstgemachter Tinte"

Wie funktioniert das eigentlich, mit Gänsefeder und Tinte zu schreiben? Dazu nehmen wir die Federn erst mal genauer unter die Lupe und machen Versuche zur Kapillarwirkung. Wir schnitzen uns Schreibfedern und stellen unsere eigene Tinte her, damit wir sie auch gleich ausprobieren können.
Leitung:
 Sarah Krause, Biologin (B.Sc.)

 

So, 11. September 2016

"Die spinnen, die Spinnen! Von der Kunstfertigkeit der Spinnen beim Netzbau"

Das ist ganz schön viel Arbeit, bis so ein Spinnennetz fertig gebaut ist. Wie schaffen es die Spinnen, überhaupt einen Anfang zu machen? Und warum benutzten sie zum Bauen verschiedene Fäden? Findet es heraus und baut euch euer eigenes Spinnennetz!
Leitung: Corinne Wacker, Diplom-Biologin

 

 

So, 18. September 2016

"Zahndetektive - Was uns das Gebiss über die Nahrungsvorlieben seines Besitzers verrät"

Schneiden, Halten, Zermahlen - die Funktionen von Zähnen sind sehr verschieden. Raubtiere brauchen andere Zähne als Grasfresser. Wir untersuchen verschiedene Gebisse und Schädel und finden heraus, was sie uns über die Nahrungsvorlieben ihrer Besitzer verraten.
Leitung: Christine Taylor-Dorenkamp, Biologin (B.Sc.), Natur- und Umweltpädagogin

 

 

So, 25. September 2016

"Entdeckungen am Ruthsenbach"

 Unter Wasser tummeln sich seltsame und einzigartige Lebewesen: winzige Wasserflöhe, beeindruckende Wasserskorpione und zarte Eintagsfliegenlarven. Mit Hilfe von Keschern gehen wir gemeinsam auf die Suche und sind gespannt, was wir so alles finden werden. Bitte Gummistiefel und Handtücher mitbringen!
Leitung : Christiane Kern, Diplom-Biologin

Dienstag bis Freitag von 11 bis 17 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertage von 10 bis 17 Uhr
Tel:   06151 - 97 111 8 - 88
Fax:  06151 - 97 111 8 - 89

e-mail: anfrage[at]bioversum-kranichstein.de